Dual Geräte 1993 / 1994

Dual Logo und Slogan

Das Geräteprogramm Mitte der neunziger Jahre war nicht immer überzeugend. Die Verstärker, Tuner und Receiver wurden extrem zusammengestrichen. Die verbleibenden, zwar neuen Geräte, konnten meiner Meinung nach nicht mal optisch überzeugen. Hinzu kam ein ganzer Zoo von CD Spielern, wovon keiner wirklich top war. Bei den Plattenspielern sah es zum Glück besser aus. Golden Stone, Golden 1, CS 750-1 vertraten die Top-Class. Aber auch hier wurden zuviele günstige Spieler im Programm belassen. Weiterhin wurde das Programm mit Midi-Anlagen ausgebaut, die von Schneider stammten. Die Anlage Midi 3701 bestand aus Einzelkomponenten, die auch so erworben werden konnten. Im Großen und Ganzen aber nicht das das was man unter dem Namen Dual erwartete. Die Positionierung der Marke wurde deutlich nach unten gesetzt. Dual sollte als Allrounder dienen, der Hifi, Ferneseher und Video im Portfolio hatte. Allerdings bewegte man sich nur auf einem eher mittleren Neveau. Das Potenzial für mehr war eigentlich da. Man erkannte den "Niedergang" auch daran, dass nicht mehr St. Georgen als Heimat von Dual genannt wurde sondern Türkheim, der Sitz von Schneider. Bilder von den zahllosen Fernseher erspare ich mir an dieser Stelle.

Die Bilder sind dem Prospekt 1993/1994 entnommen.